Mittwoch, 17. März 2021

Betrug mit Luxusautos in Norditalien: 12 Festnahmen

Unzählige Personen in ganz Italien und im Ausland sind von einer kriminellen Bande betrogen worden, die im Internet Luxusautos angeboten, sie aber nie geliefert hat.

In Norditalien wurden 12 Personen festgenommen: Sie hatten Luxusautos verkauft, aber nie geliefert (Symbolbild).
In Norditalien wurden 12 Personen festgenommen: Sie hatten Luxusautos verkauft, aber nie geliefert (Symbolbild). - Foto: © shutterstock
Die Turiner Polizei nahm 12 Personen in Piemont und in ganz Norditalien fest, berichteten Medien am Mittwoch. Im Zuge der Untersuchungen wurde eine Millionen Euro beschlagnahmt.

Die Untersuchung kam durch die Anzeigen einiger Opfer ins Rollen. In mehreren Fällen hätten die Betrüger, die die Luxus-Wagen online anboten, Vorauszahlungen kassiert. Das Auto sei dann aber nie beim Käufer angekommen.

Für das selbe Fahrzeug seien Verhandlungen mit mehreren Interessenten zugleich geführt worden. In einigen Fällen seien auch alte Luxusautos zu überhöhtem Preis verkauft worden, deren Kilometerstand manipuliert worden sei.

Angeboten wurden meist deutsche Marken wie Porsche, Mercedes, Audi und BMW. Die Staatsanwaltschaft von Turin ermittelt nun wegen Bandenbildung, Betrugs, Steuerhinterziehung und Dokumentenfälschung.

apa

Alle Meldungen zu: