Sonntag, 05. November 2017

Betrug während Ebola-Krise: Millionenschaden für Rotes Kreuz

Betrugsfälle während der Ebola-Epidemie in Westafrika haben das Rote Kreuz mehr als fünf Millionen Euro gekostet. Eine Sprecherin der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC) bestätigte dies am Sonntag. „Wir sind empört über die aufgedeckten Beweise für den Betrug”, sagte Jemliah Mahmood.

Das Rote Kreuz ist empört. - Foto: APA (AFP)
Das Rote Kreuz ist empört. - Foto: APA (AFP)

stol