Freitag, 06. Juli 2018

Betrunkener Marokkaner greift Polizeibeamte an: Festgenommen

Ein 28-jähriger Marokkaner, der betrunken und unter dem Einfluss von Drogen gestanden sein soll, hat am Donnerstag nach einer Kontrolle die Polizeibeamten in der Quästur angegriffen: Der Mann wurde festgenommen und ins Bozner Gefängnis gebracht. 3 weitere bereits polizeibekannte Afrikaner wurden hingegen von Quästor Giuseppe Racca des Landes verwiesen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Der 28-jährige festgenommene Marokkaner war bereits polizeibekannt  - wegen Diebstahl, Hehlerei, Waffenbesitzes, Schlägerei und Drogen-Vergehen. Bei einer Kontrolle in der Quästur soll der angeblich alkoholisierte und unter Drogeneinfluss stehende Mann ausgerastet und die Beamten mit Schlägen und Tritten angegangen sein. Dabei schlug er angeblich mit dem Ellebogen die Scheibe einer Tür ein. Dem Marokkaner wird nicht nur Widerstand gegen die Polizeibeamten, sondern auch Sachbeschädigung unter erschwerenden Umständen vorgeworfen.

Der Mann dürfte bald des Landes verwiesen werden – wie 3 weitere Afrikaner.

Bei den bereits ausgewiesenen 3 Männern handelt es sich um einen Mann aus dem Niger (45), der im Jänner einer Touristin in der Perathonerstraße in Bozen das Tablet geraubt haben soll und danach festgenommen wurde, weiters um einen Marokkaner (45), der angeblich in der Bahnhofsallee von einer Frau Geld forderte und sie dabei mit einem Teppichmesser bedrohte sowie um einen weiteren Marokkaner (38), der im Februar mit Falschgeld eine Pizza bezahlt haben soll.

hof

stol