Donnerstag, 01. Mai 2014

„Bewohner sollten das Knacken der Bäume nicht hören müssen“

Auch am Tag der Arbeit packen sie an: Rund 20 Mann waren am Donnerstag in Corvara im Einsatz, um die rund 100.000 Kubikmeter Schlamm, die sich unentwegt talwärts wälzen, in Schach zu halten. „An der Bruchstelle steht die Mure derzeit still“, kann Corvaras Bürgermeister Robert Rottonara Positives berichten. Doch weiter oben am Berg wartet der Schnee – bereit, zu schmelzen.

stol