Dienstag, 09. August 2016

Bier statt Hausarrest: Mann festgenommen

Am Montagabend haben die Beamten der Staatspolizei Bozen einen 34-jährigen Mann aus Marokko festgenommen. Er war aus dem Hausarrest ausgebrochen - um mit einem Freund ein Bierchen zu kippen.

Badge Local

Die Polizisten hatten den Mann gegen 23 Uhr in einer Bar im Don-Bosco-Viertel aufgegriffen. Der Marokkaner befand sich seit einiger Zeit im Hausarrest in der eigenen Wohnung in Bozen, nicht weit von besagter Bar entfernt.

Die Beamten der Staatspolizei nahmen den Mann fest und brachten ihn ins Bozner Gefängnis.

Vom Urlaubshotel in den Knast

Ebenfalls am Montag haben die Polizisten des Weiteren einen Mann aus Brindisi verhaftet, der seit Jahren in Deutschland lebt und in Montan gemeinsam mit der Familie urlaubte: Gegen den 30-Jährigen lag Haftbefehl der Staatsanwaltschaft von Rom vor. Er war vor Jahren wegen Einbruchs zu 2 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt worden.

Der 30-Jährige wurde vor dem Hotel, in dem er mit der Familie residierte, verhaftet und ins Bozner Gefängnis gebracht.

stol

stol