Montag, 18. Juni 2018

„Big City Challenge“ des Südtiroler Kinderdorfes

Vom 11. bis 15. August organisiert das Südtiroler Kinderdorf in Brixen eine therapeutische Reise nach Paris für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren. Durch das Zurechtfinden in einer Metropole und in einem neuen sozialen Umfeld lernen die Jugendlichen Selbstständigkeit und finden Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Das Südtiroler Kinderdorf in Brixen.
Badge Local
Das Südtiroler Kinderdorf in Brixen.

Die 8 Jugendlichen der Jugendwohngemeinschaft „Juwog“ im Südtiroler Kinderdorf in Brixen kennen vor allem die Kleinstadt Brixen und Umgebung – eine Großstadt ist ihnen fremd. In Paris können sie ihre Selbstständigkeit erproben, sich zurechtzufinden und Bedenken und Ängste vor etwas Fremdem abbauen: Wie Rolltreppen, U-Bahnen, Hochhäuser und große Menschenmengen.

Da sich diese Jugendlichen nicht zuletzt wegen verschiedensten Ängsten und Unsicherheiten in Betreuung befinden und sich schwer alleine zurecht finden, hilft ihnen der Aufenthalt in der Metropole, Vertrauen in sich selbst zu fassen und sich Orientierung zu erarbeiten.

Diese therapeutische Reise kann allerdings nur stattfinden, wenn sie zu 100 Prozent durch Spenden finanziert wird. Dafür hat das Südtiroler Kinderdorf eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen und bittet die Südtiroler Bevölkerung um Unterstützung über eine Plattform.

Nur durch Erreichen der Zielsumme von 3300 Euro kann die Reise im August stattfinden. Weitere Informationen zur Spendenaktion finden Sie auf der Webseite.

stol

stol