Donnerstag, 28. April 2022

Billigerer Treibstoff und Superbonus: Nächste Woche wird entschieden

Die Verlängerung des Rabattes auf den Benzin- und Dieselpreis um 30 Cent bis Ende Juni und die Verlängerung des Zugangs zum Superbonus 110 Prozent – das sind die wichtigsten Punkte, die auf der Agenda der Regierung in Rom stehen. Dass diese Maßnahmen verabschiedet werden, scheint so gut wie sicher zu sein. Beschließen könnte die Regierung diese aber erst am kommenden Montag.

So wie es aussieht, wird die Regierung den Rabatt auf Diesel und Benzin bis Ende Juni verlängern. - Foto: © shutterstock

Das Energiepaket soll umfangreich sein: Insgesamt 6 Milliarden Euro will die Regierung in die Hand nehmen. Die wichtigsten Punkte für die Verbraucher sind dabei die Senkung der Benzin- und Dieselpreise.

Diese sind mit einem Dekret vom März um rund 30 Cent gesenkt worden. Diese Maßnahme läuft aber am 2. Mai aus. Alles deutet aber darauf hin, dass der Rabatt verlängert wird – bis Ende Juni.

Ebenso verlängert werden soll der Zugang zum Superbonus. Viele Banken haben nämlich das für diesen Steuerbonus vorhandene Geld aufgebraucht. Das bedeutet, dass kaum neue Anfragen um den Superbonus 110 Prozent entgegengenommen werden können. Dies sollte sich mit dem neuen Dekret ändern.

Eigentlich wollte die Regierung in Rom am heutigen Donnerstag diese Maßnahmen beschließen, doch so wie es aussieht, könnte der Ministerrat zu diesem Thema erst am 2. Mai, also am kommenden Montag, einberufen werden.


Ursprünglich sollte der Ministerrat innerhalb von 24 Stunden zusammentreten, doch aufgrund der Komplexität der geplanten Maßnahme wurde beschlossen, einige Tage zu warten. Voraussichtlich wird am Montag, 2. Mai, eine Sitzung der Exekutive einberufen.


stol

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden