Donnerstag, 08. April 2021

Biologische Spuren aus Wohnung und Auto: Erste Ergebnisse am Donnerstag

Waren es Blutspuren – und falls ja, von wem –, die die Ermittler in der Wohnung und im Auto der Familie Neumair gesichert haben? Erste Antworten soll es am heutigen Donnerstag geben, wenn Genetiker Emiliano Giardina U-Richterin Carla Scheidle über die Ergebnisse seiner Analysen ins Bild setzt.

Die Ermittlungen gegen Benno Neumair gehen weiter.
Badge Local
Die Ermittlungen gegen Benno Neumair gehen weiter. - Foto: © Screen/Youtube
Die Richterin hatte verfügt, dass die Untersuchung aller 80 Fundstücke im Rahmen des Beweissicherungsverfahrens nach Dringlichkeit gestaffelt werden.

An erste Stelle gesetzt wurden die biologischen Spuren, die in der Wohnung in der Bozner Runkelsteiner Straße 22 gesichert werden konnten, sowie jene aus dem Familienwagen, weiters die Kleidung, die Benno Neumair getragen hatte, als er am Abend des 4. Jänner – an dem er seinem Geständnis zufolge seine Eltern Peter Neumair und Laura Perselli getötet haben soll – bei seiner Freundin in Auer ankam.

Wie berichtet, hatte die Freundin die Kleidungsstücke gewaschen.

Doch die Forensiker haben durchaus Mittel und Wege, mögliche Blutspuren trotz Wasch- bzw. Putzvorgängen wieder sichtbar zu machen. Und genau darüber wird Amtsgutachter Giardina die Richterin heute informieren.

Er sollte klären, ob es sich um Blutspuren handelt, wessen Blut es ist und ob weitere biologische Spuren festgestellt werden konnten, die dazu beitragen können, den Tatablauf zu erhellen.

rc