Dienstag, 05. Mai 2020

Biomüllsäcke werden in Brixen wieder direkt zugestellt

Die Stadtwerke Brixen AG verteilt die Biomüllsäckchen ab sofort wieder von Tür zu Tür. Die erst im Februar eingeführte Direktzustellung war aufgrund der Corona-Notstandssituation Mitte März unterbrochen worden.

Auch im Bereich der Müllsammlung in Brixen kehrt ein Stückchen Normalität zurück.
Badge Local
Auch im Bereich der Müllsammlung in Brixen kehrt ein Stückchen Normalität zurück. - Foto: © Stadtwerke Brixen
„Biomüll darf ausschließlich in biologisch abbaubaren und kompostierbaren Säcken aus Papier entsorgt werden“, erklärt Karl Michaeler, der Geschäftsführer der Stadtwerke Brixen AG.

„Um sicherzustellen, dass keine Plastiksäcke oder Tüten aus Bioplastik verwendet werden, hat die Stadtwerke Brixen AG Anfang Februar damit begonnen, die Papiersäckchen direkt von Tür zu Tür an jene Kunden zu verteilen, die an den Dienst angeschlossen sind. Auf diese Weise erhält jeder Haushalt die ihm zugewiesene Jahresmenge.“

Nun wird die Verteilung wieder aufgenommen. „Bis Ende Mai sollte die Hauszustellung abgeschlossen sein“, sagt Michele Bellucco, der Leiter der Umweltdienste. „Die Verteilung erfolgt möglichst ohne persönlichen Kontakt.“ Wenn jemand auf das Läuten antwortet, deponieren die Mitarbeiter die Säckchen vor der Tür des Kondominiums bzw. der Wohnung und unterschreiben selbst für die erfolgte Übergabe.

Wenn hingegen niemand auf das Läuten reagiert, finden die Kunden im Briefkasten den Gutschein für die Biomüllsäcke, die sie in Folge entweder beim Kundenschalter in der Industriezone (telefonische Vormerkung notwendig, Tel. 0472 823 550) oder zu den üblichen Öffnungszeiten im Recyclinghof oder den Mini-Recyclinghöfen abholen können.

Wer vor der Direkt-Zustellung Biomüllsäcke benötigt, kann beim Kundenbüro einen Termin vereinbaren, um die Papiersäckchen am Schalter in der Industriezone abzuholen.

stol

Schlagwörter: