Freitag, 14. Januar 2022

Bischof-Gargitter-Preis 2022: Reichen Sie Ihren Vorschlag ein

Der Bischof-Joseph-Gargitter-Preis soll Persönlichkeiten oder Gruppen ehren, die sich in außerordentlicher Weise für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung in unserem Land eingesetzt haben und einsetzen. Bis zum 19. März 2022 können Persönlichkeiten oder Gruppierungen vorgeschlagen werden, die sich im Sinne des Preises besonders verdient gemacht haben.

Joseph Gargitter  war von 1917 bis 1991 Bischof der Diözese Bozen-Brixen.
Badge Local
Joseph Gargitter war von 1917 bis 1991 Bischof der Diözese Bozen-Brixen. - Foto: © Diözese Bozen-Brixen
Der Preis, der vom Katholischen Forum und der Consulta diocesana delle aggregazioni laicali gestiftet wird, ist mit 5000 Euro dotiert und wird alle drei Jahre vergeben. Das Katholische Forum und die Consulta diocesana delle aggregazioni laicali haben für die Vergabe des Preises eine siebenköpfige Jury eingesetzt, die im Dezember 2021 Florian Kronbichler zum Vorsitzenden gewählt hat.

Die Jury schreibt den Bischof-Joseph-Gargitter-Preis 2022 nun öffentlich aus und lädt die Mitgliedsverbände der beiden Stiftungsorganisationen sowie alle Mitbürger ein, Persönlichkeiten oder Gruppierungen vorzuschlagen, die sich im Sinne des Preises besonders verdient gemacht haben und/oder dies immer noch und weiterhin tun werden.

Vorschläge sollen folgende Informationen enthalten

Name der vorschlagenden Person oder Organisation, Name und Kontakt der für den Preis vorgeschlagenen Persönlichkeit bzw. Organisation, kurze Schilderung der von der Persönlichkeit oder Organisation erbrachten Leistungen und erworbenen Verdienste und eine Begründungen für die Zuerkennung des Preises, sollen im Vorschlag enthalten sein.

Vorschläge sind an die Jury des Bischof-Joseph-Gargitter-Preises zu richten und bis spätestens 19. März 2022 persönlich oder per Post an das Seelsorgeamt, Domplatz 2, 39100 Bozen oder per E-Mail an [email protected] einzureichen.

Die Verleihung des Bischof-Joseph-Gargitter-Preises ist auf Mitte Mai 2022 anberaumt.

stol