Donnerstag, 26. Mai 2016

Bischof Ivo Muser wird Vizepräsident

Die Bischöfe der regionalen Bischofskonferenz von Nord-Ost-Italien haben am Dienstag den Bischof der Diözese Bozen-Brixen zu ihrem Vizepräsidenten gewählt.

Bischof Ivo Muser wurde in Zelarino zum neuen Vizepräsidenten der regionalen Bischofskonferenz gewählt.
Badge Local
Bischof Ivo Muser wurde in Zelarino zum neuen Vizepräsidenten der regionalen Bischofskonferenz gewählt.

Ivo Muser tritt als Vizepräsident der regionalen Bischofskonferenz die Nachfolge von Luigi Bressan, dem emeritierten Erzbischof von Trient, an.

Die Wahl fand am Dienstag, 24. Mai, im venezianischen Zelarino statt. Bischof Muser wird sein neues Amt zunächst für ein Jahr ausüben. 

Eines der Hauptthemen des bischöflichen Treffens war das Schreiben "Amoris laetitia" von Papst Franziskus und wie dieses Dokument in der Pastoral zum Tragen kommen kann.

Auch die Flüchtlingshilfe wurde von den Bischöfen diskutiert, wobei vor allem die Situation am Brenner im Fokus stand.

Einmal mehr betonten die Bischöfe, dass eine europäische Lösung gefragt sei und zwar sowohl hinsichtlich der Unterbringung der Flüchtlinge, als auch mit Blick auf deren Integration.

stol

stol