Sonntag, 13. Januar 2019

Bischof: „Maria von Mörl kann uns auf Gott verweisen“

In der Kalterer Pfarrkirche ist am Samstag der diözesane Prozess für das Seligsprechungsverfahren für Maria von Mörl abgeschlossen worden. Bischof Ivo Muser hat dies „als wichtige Etappe für den weiteren Weg hin zu ihrer Seligsprechung, zu der es kommen wird, wenn, wann und wie Gott es will“ bezeichnet. Außerdem unterstrich der Bischof, dass Maria von Mörl „uns auf Gott verweisen kann. Auf sein Geheimnis, auf seinen Heilsplan mit uns, auf sein ganz Anders-sein, auf seine Weisheit, auf die Torheit des Kreuzes Jesu und seiner Verkündigung“.

Der offizielle Abschluss des diözesanen Prozesses mit der Versiegelung der Prozessunterlagen, die nach Rom gebracht werden. - Foto: Diözese Bozen-Brixen
Badge Local
Der offizielle Abschluss des diözesanen Prozesses mit der Versiegelung der Prozessunterlagen, die nach Rom gebracht werden. - Foto: Diözese Bozen-Brixen

stol