Samstag, 10. Oktober 2020

Bischof Muser holt Trauergottesdienste für gestorbene Priester nach

Während des Lockdown im März und April dieses Jahres sind 6 Priester gestorben, für die wegen der Anti-Corona-Maßnahmen kein Trauergottesdienst gefeiert werden konnte.

Bischof Muser vor dem Sarg von Priester Salvatore Tonini. Tonini war der erste Seelsorger in der Diözese Bozen-Brixen, der an Covid-19 verstorben ist.
Badge Local
Bischof Muser vor dem Sarg von Priester Salvatore Tonini. Tonini war der erste Seelsorger in der Diözese Bozen-Brixen, der an Covid-19 verstorben ist. - Foto: © Diözese Bozen-Brixen
Bischof Ivo Muser holt diese Gottesdienste in den kommenden Wochen und Monaten nach. Der 1. Trauergottesdienst findet am kommenden Dienstag, 13. Oktober, um 18.30 Uhr in der Bozner Don-Bosco-Kirche statt. Bei dieser Eucharistiefeier wird Salvatore Tonini, Italo Tonidandel und Augusto Baldrati gedacht.

Die weiteren Gottesdienste finden in der Pfarrkirche Aldein (16. Oktober um 14.30 Uhr), im Brixner Dom (23. Oktober um 19 Uhr), in der Pfarrkirche Niederdorf (28. November um 19.30 Uhr) und in der Pfarrkirche Kaltern (29. März 2021) statt.




stol