Donnerstag, 22. Juni 2017

Bischof und Altlandeshauptmann gehen unter die Mesner

Ihren Dienst verrichten sie meist im Hintergrund, aber er ist unverzichtbar für die Gotteshäuser: Der Dienst der Mesner und Mesnerinnen. Zu ihrer Gemeinschaft zählen nun auch Bischof Ivo Muser und Altlandshauptmann Luis Durnwalder.

Ehrenmitglieder der Mesnergemeinschaft: Luis Durnwalder, Maria Rigo und Bischof Ivo Muser. - Foto: Diözese Bz-Bx
Badge Local
Ehrenmitglieder der Mesnergemeinschaft: Luis Durnwalder, Maria Rigo und Bischof Ivo Muser. - Foto: Diözese Bz-Bx

Die Mesnergemeinschaft hat am Donnerstag eine Wallfahrt zum St. Magdalena-Kirche in Ridnaun organisiert, wo die drei Fahnenpaten Maria Rigo, Bischof Ivo Muser und Luis Durnwalder zu Ehrenmitgliedern der Mesnergemeinschaft ernannt wurden.

Der Mesnerdienst ist nicht nur eine schöne äußerliche Aufgabe, sondern ein Dienst an der Praxis des Glaubens, ein Dienst zur Feier der Liturgie, hieß es.

Unter den Jubilaren waren bei der Wallfahrt auch der Ehrendiözesanleiter Lorenz Niedermair und seine Frau Theresia, denen dafür gedankt wurde, dass sie seit 60 Jahren in Vintl den Mesnerdienst verrichten. Lange anhaltenden Applaus gab es bei der Verleihung der Dankesurkunde an die Familie Graf aus St. Jakob, Pfitsch – seit 100 Jahren üben Mitglieder dieser Familie den Mesnerdienst aus.

Bischof Ivo Muser dankte den Mesnern für ihren Dienst und verwies in seiner Predigt auf die Tagesheiligen John Fisher und Thomas Morus, sowie auf den seligen Josef Mayr-Nusser und zeigte anhand ihres Lebens - und Glaubenszeugnisses die Bedeutung des Gewissen und der Gewissensbildung auf.

stol

stol