Dienstag, 22. November 2016

Blumau: Nach zahlreichen Einbrüchen festgenommen

Die Carabinieri von Blumau haben zwei mutmaßliche Einbrecher aus Bozen festgenommen. Sie sollen in mehrere Wohnungseinbrüche verwickelt sein.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Der Voruntersuchungsrichter von Bozen hatte einen Haftbefehl gegen die beiden Bozner erlassen. 

Bereits Ende September hatten die Carabinieri den 42-Jährigen und 26-Jährigen aufgegriffen: Sie waren auf dem Radweg von Karneid mit einem Scooter unterwegs gewesen und hatten beim Anblick der Carabinieri die Flucht ergriffen. Sofort wurde die Suche nach den beiden aufgenommen, unter anderem mit der Unterstützung des Hubschraubers der Carabinieri.

Nach mehreren Stunden der Suche konnten die beiden Flüchtigen gefunden, identifiziert und angezeigt werden. Des weiteren fanden die Carabinieri die vollständige Beute, darunter auch Schmuckstücke, eines Einbruchs in Welschnofen am Nachmittag.

Das Diebesgut wurde dem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben. Dann starteten Untersuchungen, ob noch weitere Einbrüche mit ähnliche Vorgangsweise durchgeführt worden waren, bei denen 2 Männer mit einem Scooter flohen.

Wie die Carabinieri von Blumau aufdeckten, waren die beiden mutmaßlich bei nicht weniger als 10 Wohnungseinbrüchen in Welschnofen, Karneid, Jenesien, Mölten, Eppan und am Ritten am Werk. Die Einbrüche fanden allesamt in den Monaten August und September dieses Jahres statt.

Die beiden Männer wurden ins Gefängnis von Bozen gebracht.

stol

stol