Samstag, 02. November 2019

Blutige Messerstecherei vor Bozner Diskothek – Mann verhaftet

Zu einer Messerstecherei ist es in der Nacht auf Samstag vor einer Diskothek im Zentrum von Bozen gekommen.

Die Tatwaffe.
Badge Local
Die Tatwaffe. - Foto: © Staatspolizei

Zu dem besorgniserregenden Vorfall kam es, nachdem einem Mann der Zutritt zur Diskothek verweigert worden war.

Der stark alkoholisierte und deswegen abgewiesene Mann zückte kurzerhand ein Messer und rammte es einem 30-jährigen Bozner in den Rücken. Dieser sackte schwer verletzt zu Boden und musste ins Bozner Krankenhaus eingeliefert werden. In Lebensgefahr soll er sich laut ersten Informationen nicht befinden.

Die Staatspolizei, die sofort an den Tatort gerufen wurde, nahm umgehend die Ermittlungen auf. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei dem Täter, der geflüchtet war, um einen 40-jährigen Bozner handelt. Noch in der Nacht wurde er von der Polizei in seiner Wohnung verhaftet. Die Beamten konnten auch die blutverschmierte Tatwaffe sicherstellen, die sich in der Jackentasche des Mannes befand.

Der Bozner wurde ins Gefängnis gebracht. 2 weitere Personen, die ebenfalls in die Messerstecherei verwickelt waren, wurden auf freiem Fuße angezeigt.

Die Ermittlungen der Polizei laufen.



vs