Freitag, 16. November 2018

Bluttat im Trentino: 2 Tote

In Folgaria (Vielgereuth) ist es am Freitagabend zu einer Bluttat gekommen: Ein 60-jähriger Mann hat den Sohn seiner Partnerin und anschließend sich selbst erschossen.

Die Carabinieri hatten das Haus kurz nach den ersten Schüssen umstellt.
Die Carabinieri hatten das Haus kurz nach den ersten Schüssen umstellt.

Die Tragödie ereignete sich gegen 20 Uhr in der Wohnung des Paares im Ortsteil Costa. Die Nachbarn hörten das Abziehen eines Schusses und alarmierten daraufhin die Polizei. Schon nach einigen Minuten waren die Rettungskräfte vor Ort.

Es stellte sich  heraus, dass der dort lebende etwa 60-jährige Mann den Sohn seiner Partnerin erschossen hatte. Der Bluttat soll ein Streit vorausgegangen sein. Der Partnerin des Mannes war es gelungen, durch ein Fenster zu fliehen und sich zu verstecken.

Ersten Angaben zufolge soll der Mann angesichts der aussichtslosen Situation schließlich die Waffe auf sich selbst gerichtet haben.

Mehr über diese tragischen Ereignisse im Trentino lesen Sie in der Wochenend-Ausgabe der „Dolomiten“.

stol/ds

stol