Montag, 26. Februar 2018

Bluttat in Steiermark fordert ein Todesopfer

Bei einer Bluttat in der Steiermark ist am Montag bei Graz ein Mensch getötet worden, die Polizei hat zwei Personen festgenommen. Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Leoben soll auf dem Anwesen seiner Großeltern „durchgedreht sein”, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.

Bei einer Bluttat in der Steiermark ist am Montag bei Graz ein Mensch getötet worden, die Polizei hat zwei Personen festgenommen.
Bei einer Bluttat in der Steiermark ist am Montag bei Graz ein Mensch getötet worden, die Polizei hat zwei Personen festgenommen. - Foto: © shutterstock

Über die Identität des Opfers sowie über jene der zwei festgenommenen Personen gab es vorerst keine Angaben. Die Tat soll auf einem Gehöft in Mantscha bei Graz im Gemeindegebiet von Seiersberg-Pirka begangen worden sein.

Erst am Samstag hatte ein 51-Jähriger in St. Stefan im Rosental Schwester und Bruder getötet und die Mutter lebensgefährlich verletzt.

apa

stol