Dienstag, 17. Januar 2017

BMW auf, Lenkrad weg: Dreiste Autoknacker in Bozen

Derzeit sind in der Landeshauptstadt wieder Autoknacker unterwegs, die es auf ganz besondere Beute abgesehen haben: Sie schlagen mit Vorliebe bei Fahrzeugen der Marke BMW zu - und stehlen auch nicht das ganze Auto, sondern nur gewisse Teile.

Vor wenigen Tagen wurde ein BMW in der Ischiastraße in Bozen aufgebrochen. - Foto: Facebook/BolzanoComune
Badge Local
Vor wenigen Tagen wurde ein BMW in der Ischiastraße in Bozen aufgebrochen. - Foto: Facebook/BolzanoComune

So entwenden die Autoknacker, die vermutlich bereits im Dezember zugeschlagen hatten, unter anderem Navigationsgeräte und Lenkräder. Den Besitzern der Autos entstanden so mitunter Schäden in der Höhe von mehreren tausend Euro.

Aus Medienberichten geht hervor, dass die Ermittler wohl davon ausgehen, es hierbei nicht mit Kleinkriminellen, sondern mit Profis zu tun zu haben, die die gestohlenen Autoteile anschließend im Ausland weiterverkaufen.

Bereits im Dezember wurde in einen BMW in der Bozner Fagenstraße eingebrochen - und unter anderem das Lenkrad gestohlen. - Foto: Facebook/BolzanoComune

Vor wenigen Tagen wurde in der Bozner Ischia-Straße ein BMW aufgebrochen. Die Autoknacker nahmen die Steuerung, das Navigationsgerät, das Radio und auch das Lenkrad mit. Den Rest ließen sie stehen. Ein Einbruch, der im Dezember passiert war, hatte die gleichen Merkmale: Ein BMW in der Fagenstraße war aufgebrochen worden, auch hier fehlten elektronische Geräte sowie das Lenkrad.

In Mailand und Padua soll es zu ähnlichen Vorfällen gekommen sein.

stol

stol