Montag, 19. September 2016

Bombe in New York: Alles deutet auf Terror hin

Die Ermittlungen nach dem Anschlag am Wochenende in New York deuten nach offiziellen Angaben auf einen terroristischen Hintergrund hin. Dies teilte Bürgermeister Bill de Blasio am Montag mit.

Unsichere Blicke in Chelsea: In der Nacht auf Sonntag explodierte im Stadtteil von Manhattan eine Bombe.
Unsichere Blicke in Chelsea: In der Nacht auf Sonntag explodierte im Stadtteil von Manhattan eine Bombe. - Foto: © APA/AFP

Der Gouverneur des Bundesstaates, Andrew Cuomo, fügte in einem Interview des Senders CBS hinzu, es werde vermutet, dass es eine Verbindung ins Ausland gebe.

„Gestern hatten wir diese Informationen noch nicht. Heute sollten wir nicht überrascht sein, wenn die Ermittler zu diesem Ergebnis kommen“, sagte Cuomo am Montag bei CNN. Gouverneur Cuomo und De Blasio sagten, es sei zu früh zu sagen, ob es sich bei den Explosionen um die koordinierten Aktionen einer Zelle gehandelt habe.

Möglicher Verdächtiger identifiziert

Die New Yorker Polizei veröffentlichte am Morgen (Ortszeit) das Fahndungsfoto eines 28-Jährigen mit dem Namen Ahmad Khan R. Er werde im Zusammenhang mit der in Chelsea explodierten Bombe gesucht, sei möglicherweise bewaffnet und gefährlich.

Nach Ahmad Khan Rahami sucht das FBI. Letzter bekannter Wohnort: Elizabeth, New Jersey. Am dortigen Bahnhof wurden fünf Sprengsätze entdeckt. - Foto: AFP

 

apa/reuters/dpa

stol