Dienstag, 06. Dezember 2016

Bombendrohung gegen U-Bahn von Los Angeles

Nach einer Bombendrohung gegen die U-Bahn in Los Angeles hat die US-Millionenstadt die Sicherheitsvorkehrungen im Streckennetz verschärft.

Foto: © shutterstock

Laut der Bundespolizei FBI bezog sich die anonyme Drohung auf die U-Bahnstation Universal City beim viel besuchten Filmfreizeitpark der Universal Studios.

Die Sicherheitsbehörden hätten den Hinweis auf den Anruf aus dem Ausland erhalten. Eine Anti-Terror-Einheit des FBI sei daraufhin eingeschaltet worden, sagte der FBI-Vizechef von Los Angeles, Deirdre Fike.

Der Englisch sprechende anonyme Anrufer habe einen Bombenschlag für Dienstag angekündigt, sagte Fike vor Journalisten. Er nannte die Drohung „sehr genau“, ihre Glaubwürdigkeit werde noch geprüft. Wegen der Unmittelbarkeit der Bedrohung hätten die Behörden jedoch entschieden, schnell an die Öffentlichkeit zu gehen, sagte Polizeichef Charlie Beck.

Bezirkssheriff Jim McDonnell forderte die Pendler auf, wachsam zu sein. Verdeckte Ermittler und Bombenspezialisten seien im ganzen U-Bahnnetz im Einsatz.

apa/afp

stol