Dienstag, 08. Juni 2021

Bozen: 15.000 Liter Diesel ausgetreten

Aufwendiger Einsatz für Berufsfeuerwehr und Umweltagentur: Mehrere Tausend Liter Diesel sind am späten Montagvormittag auf dem Areal des Bozner Krankenhauses ausgetreten.

Stundenlang waren die Berufsfeuerwehr sowie die Umweltagentur am Montag im Einsatz.
Badge Local
Stundenlang waren die Berufsfeuerwehr sowie die Umweltagentur am Montag im Einsatz. - Foto: © privat
Zwischen W-Trakt und dem neuen Krankenhaus befindet sich eine generatorbetriebene Elektroanlage, die für das Back-up des gesamten Krankenhauses verantwortlich ist.

25.000 Liter Dieselöl lagern dort, rund 15.000 Liter dürften ersten Erhebungen zufolge ausgetreten sein.



Bis etwa 19 Uhr lang standen Berufsfeuerwehr und Umweltagentur im Einsatz. Bindemittel wurde ausgebracht und die Stelle abgedeckt.

Ersten Vermutungen zufolge dürfte es sich um einen Defekt an einer Generatorenpumpe handeln. Eine Manipulation wurde vorerst ausgeschlossen.

Die Ermittlungen der Umweltagentur und der Carabinieri dauern an.

Nicht nur der Boden ist mit Treibstoff durchsickert, auch das Rückhaltebecken für das Oberflächenwasser des Krankenhauses ist betroffen. „Von dort aus ist der Treibstoff weitergeflossen, auch in den anliegenden Wassergräben wurden Ölspuren gefunden. Diese müssen nun kontrolliert werden“, berichtet Florian Schroffenegger von der Berufsfeuerwehr Bozen am Dienstag.

Die Aufräum- und Reinigungsarbeiten werden voraussichtlich mehrere Tage lang anhalten.

stol/dol