Montag, 31. August 2020

Bozen: 2 junge Männer nach Raubüberfall auf Mädchen verhaftet

2 Männer, die in der Nacht auf Montag in der Landeshauptstadt Bozen ein Mädchen verfolgt und anschließend beraubt hatten, wurden von der Staatspolizei verhaftet.

Die Staatspolizei konnte die Täter stellen.
Badge Local
Die Staatspolizei konnte die Täter stellen. - Foto: © Quästur
Das Mädchen war deshalb noch in der Nacht unterwegs, weil sie aufgrund der wetterbedingten Sperrung der Bahnlinie erst mit großer und ungeplanter Verspätung in Bozen eintraf. Sie war auf dem Weg nach Hause in ständigem telefonischen Kontakt mit ihrer besorgten Mutter.

Doch dann wurde die junge Frau im Zentrum von Bozen von 2 jungen Männern angesprochen, welche sie um die Steuernummer-Karte baten, um sich vom Automat Zigaretten ziehen zu können.

Da das Mädchen sich bereits vorher von den beiden Männern (18 und 20 Jahre alt) verfolgt fühlte und verängstigt war, gab sie ihnen, was sie wollten und hoffte, sie dann los zu sein.

Doch weit gefehlt. Als die junge Frau die Steuerkarte aus ihrer Brieftasche holen wollte, schnappte sich einer der beiden ihr Handy, der andere 200 Euro aus der Brieftasche, mit welchen er sofort abhaute.

Der korpulentere der beiden Verbrecher hingegen hielt sie am Arm fest und verlangte Geld für die Rückgabe des Mobiltelefons. Sie konnte sich aus dem Griff befreien, der Mann flüchtete.

Sofort setzte die junge Frau über die 112 den Notruf ab. Aufgrund der Personenbeschreibung und mit Hilfe der Aufnahmen der im Stadtzentrum installierten Überwachungskameras konnten die beiden Täter schnell identifiziert und kurz darauf auch gefasst werden.

Der erste befand sich noch im Besitz der Steuerkarte des Opfers, während der Komplize, der nur wenige Sekunden später erwischt wurde, das gestohlene Geld bereits irgendwo versteckt hatte und auch keine Informationen lieferte, wo die 200 Euro sind.

Auf der Quästur angekommen, gingen die Beiden wiederholt auf die Polizisten los, beschimpften sie schwer und schlugen mehrmals auf sie ein. 2 Polizisten wurden dabei leicht verletzt.

Jetzt müssen sie sich wegen Raubüberfall, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Körperverletzung verantworten. Sie wurden verhaftet und ins Bozner Gefängnis gebracht.


vs