Samstag, 17. Februar 2018

Bozen: 3 mutmaßliche Einbrecher gefasst

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat eine Polizeistreife in Bozen 3 mutmaßliche Einbrecher gefasst.

Einer der Männer trug einen Bonzenschneider und eine Spielzeugpistole mit sich. - Foto: Quästur Bozen
Badge Local
Einer der Männer trug einen Bonzenschneider und eine Spielzeugpistole mit sich. - Foto: Quästur Bozen

Bei routinemäßigen Kontrollen sind einer Polizeistreife in der Nacht von Freitag auf Samstag 3 Männer in der Galileo Galileistraße in Bozen aufgefallen, die auf Fahrrädern unterwegs waren.

Bei ihrer Kontrolle entdeckten die Polizeibeamten bei einem der Männer einen Bolzenschneider mit einer Länge von 46 Zentimetern und eine schwarze Spielzeugpistole. Auch wenn die 3 Männer behaupteten, sich nicht zu kennen, wurden sie auf die Quästur mitgenommen, um sie einer weiteren Überprüfung zu unterziehen.

Männer bereits vorbestraft

Bei den weiteren Untersuchungen stellte sich heraus, dass einer der Männer ein Aufenthaltsverbot in Bozen hatte und ein anderer bereits eine Strafe für Diebstahl und Raub verbüßt hatte.

Der Bonzenschneider und die Spielzeugpistole wurden beschlagnahmt. Der 20-Jährige, der diese mit sich führte, wurde angezeigt.

Aufforderung zu mehr Achtsamkeit

Die Bozner Quästur rät den Mitbürgern, präventiv Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, um nicht Opfer eines Raubüberfalls zu werden. Deshalb solle man besonders geöffnete Fenster vermeiden, besonders wenn diese leicht zu erreichen sind.

In Zweifelsfällen oder Gefahrensituationen solle man auf jeden Fall die Notrufnummer 112 wählen.

stol

stol