Freitag, 01. Juni 2018

Bozen: 4 Männer ausgewiesen, 2 Festnahmen

Wegen unterschiedlicher Straftaten hat der Bozner Quästor Giuseppe Racca am Donnerstag 4 Männer des Landes verwiesen. Sie wurden nach Turin gebracht, von wo aus sie in ihre Heimatländer geschickt wurden. Für zwei weitere Männer hingegen klickten die Handschellen.

Ein Pakistaner und ein Nigerianer wurden ins Bozner Gefängnis gebracht.
Badge Local
Ein Pakistaner und ein Nigerianer wurden ins Bozner Gefängnis gebracht. - Foto: © D

3 der 4, allesamt aus Marokko, hatten das Drogengeschäft am Bozner Bahnhofspark unter sich aufgeteilt. Sie waren schon häufiger in der Vergangenheit von den Polizeibeamten kontrolliert worden, was schließlich zur Ausweisung am Freitag führte.

Zudem waren 2 der 3 Marokkaner für zahlreiche Diebstähle und Raubüberfälle verantwortlich. So hatten sie bei der Kontrolle brandneue Smartphones bei sich, obwohl sie weder einen festen Wohnsitz noch eine berufliche Beschäftigung vorweisen konnten.

2 Männer ins Gefängnis gebracht 

Ebenfalls am Donnerstag nahmen die Beamten einen Pakistaner und einen Nigerianer wegen Widerstand und Gewalt an einer Amtsperson fest. Dem Pakistaner, der bereits mehrfach wegen Drogen und Raub vorbestraft war, wurden ein Messer und ein teures Smartphone abgenommen, dessen Herkunft er nicht erklären konnte. Der nigerianische Mann hingegenwurde bei Kontrollen der Polizei handgreiflich.

Die Männer, beide ohne festen Wohnsitz, wurden ins Bozner Gefängnis gebracht.

stol

stol