Freitag, 12. Januar 2018

Bozen: Angestellter mit Spielzeugpistole bedroht

Am Donnerstagvormittag haben die Carabinieri einen Passeirer festgenommen, der einen Bankangestellten mit einer Spielzeugpistole bedroht haben soll.

Foto: Carabinieri
Badge Local
Foto: Carabinieri

Ein Bankangestellter hatte den 50-Jährigen, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, aufgefordert, sich von einem Geldautomaten in der Freiheitsstraße zu entfernen. Darauf forderte der aus St. Leonhard in Passeier stammende Mann den Bankangestellten auf, ihn in Ruhe zu lassen und zeigte ihm einen Gegenstand, der wie eine Pistole aussah.

Der Bankangestellte entfernte sich und verständigte die Carabinieri. Doch auch der Passeirer war nicht mehr an Ort und Stelle, als die Carabinieri eintrafen. Dank der Personenbeschreibung konnte allerdings eine andere Streife den 50-Jährigen in der Claudia-Augusta-Straße ausfindig machen.

Bei der folgenden Leibesvisitation fanden die Carabinieri eine Spielzeugpistole und ein Klappmesser. Der Mann wurde auf die Carabinieri-Sation gebracht, er wird angezeigt.

stol

stol