Donnerstag, 01. September 2016

Bozen: Auseinandersetzung auf Waltherplatz

Unschöne Szenen hat es am Mittwochabend in der Landeshauptstadt gegeben. Während der Feierlichkeiten für die Olympionikin Tania Cagnotto kam es zu einer Rauferei zwischen Ausländern.

Die Polizei schlichtete den Streit zwischen den aufgebrachten Streithähnen.
Badge Local
Die Polizei schlichtete den Streit zwischen den aufgebrachten Streithähnen.

Während auf dem Bozner Waltherplatz zig Menschen die Turmspringerin Tania Cagnotto fröhlich feierten, gerieten gegen 20 und 21 Uhr zwei Gruppen ausländischer Staatsbürger aneinander.

Die Motive der Auseinandersetzung, die in einer Rauferei endete, sollen unbedeutend gewesen sein, einer soll den anderen gestoßen, der eine die Freundin des anderen schief angesehen haben.

Polizei muss eingreifen

Grund genug, um die Stimmung anzuheizen, die Albaner und Afghanen, insgesamt 6 Personen, davon mindestens eine Person anscheinend alkoholisiert, konnten sich nicht beruhigen, sodass eine an Ort und Stelle befindliche Streife der Polizei eingreifen musste.

Während des Versuchs den Streit zu schlichten, wurden die Beamten von einem 22-jährigen Afghanen, F.H., beleidigt, anschließend versuchte er die Polizisten zu attackieren. Er wurde festgenommen und wird am Freitag dem Untersuchungsrichter vorgeführt. 

Die anderen Beteiligten wurden ebenso wie der Afghane angezeigt.

stol

stol