Donnerstag, 23. Juli 2020

Bozen: Betrügerisches Ehepaar angezeigt

In den vergangenen Tagen hat die Staatspolizei in Bozen verstärkte Kontrollen durchgeführt. Dabei ging ihnen ein betrügerisches Ehepaar ins Netz.

Die Staatspolizei hat verstärkte Kontrollen durchgeführt.
Badge Local
Die Staatspolizei hat verstärkte Kontrollen durchgeführt. - Foto: © Quästur Bozen
Das rumänische Ehepaar soll im Bozner Stadtzentrum unter dem Vorwand Spenden für wohltätige Zwecke zu sammeln, Bürger um ihr Geld betrogen haben. Mehrere Bürger spendeten unterschiedlich viel Geld. Das Ehepaar gab sich als taubstumm aus und hatte Flugblätter einer nicht existierenden Hilfsorganisation bei sich.

Insgesamt setzte es im Rahmen der verstärkten Kontrollen Anzeigen für 21 Personen.

2 Festnahmen

Festgenommen wurde in Bozen ein 31-Jähriger aus Marokko, der sich ohne reguläre Aufenthaltsgenehmigung in Italien aufhält und gegen den ein Haftbefehl aus der Emilia Romagna vorliegt.

Die Handschellen klickten auch für einen 27-jährigen Algerier, der sich ebenfalls illegal auf italienischem Staatsgebiet aufhält und gegen den ein Haftbefehl von 2 Jahren und 28 Monaten vorliegt. Der Vorwurf: Er soll in Geschäften in Bozen mehrere Diebstähle verübt haben.


stol