Montag, 05. August 2019

Bozen: Bisher 102 Strafen für Diesel-Sünder ausgestellt

Seit genau einem Monat gelten in der Landeshauptstadt Fahrverbote für dieselbetriebene Fahrzeuge der Schadstoffklasse Euro 3. Bozen ist damit die einzige Gemeinde Südtirols, die sich für konkrete Fahrverbote zur Verbesserung der Luftqualität entschieden hat.

Nach knapp einem Monat Fahrverbot für die Dieselautos der Kategorie Euro 3 habe sich die Bevölkerung relativ problemlos an die neue Regelung angepasst. - Foto: APA
Badge Local
Nach knapp einem Monat Fahrverbot für die Dieselautos der Kategorie Euro 3 habe sich die Bevölkerung relativ problemlos an die neue Regelung angepasst. - Foto: APA

Nach knapp einem Monat Fahrverbot für die Dieselautos der Kategorie Euro 3 habe sich die Bevölkerung relativ problemlos an die neue Regelung angepasst, so Sergio Ronchetti, Kommandant der Bozner Stadtpolizei.

„Anfangs haben wir die Bürger nur über das neue Verbot informiert. Erst ab der zweiten Juliwoche wurden Strafen verteilt“, meint Ronchetti. „Zu Beginn mussten wir viele Fahrer mit Geldstrafen belegen. Mittlerweile hat sich das eingependelt und wir stellen zwischen 5 und 6 Strafen am Tag aus,“ fügt er hinzu.

Insgesamt wurden im Juli 102 Strafbescheide für Fahren während der Stoßzeiten am Morgen und Nachmittag ausgestellt.

D/wh

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol