Samstag, 25. April 2015

Bozen: Bombenalarm in der Romstraße

Für Aufregung sorgte am Feiertag kurz nach 9 Uhr ein Bombenalarm an der Romstraße in Bozen. Ein Passant hatte in einem großen Abfalleimer am Lino-Ziller-Platz, wenige Schritte vom Eurospar-Eingang entfernt, einen verdächtigen grünen Behälter bemerkt und Alarm geschlagen.

Ein Feuerwerker der Polizei untersuchte den verdächtigen Behälter. (Foto:ds/stol)
Badge Local
Ein Feuerwerker der Polizei untersuchte den verdächtigen Behälter. (Foto:ds/stol)

Sofort eilten Berufsfeuerwehr und Polizei samt Feuerwerkern mit mehreren Fahrzeugen herbei und sperrten den Platz großräumig ab.

 

Feuerwehr und Polizei unterstützten den Feuerwerker bei seiner Arbeit und hielten die Schaulustigen auf Sicherheitsabstand. (Foto: ds)

Die Fachleute der Polizei holten den verdächtigen Behälter aus dem Mülleimer und nahmen ihn genauer unter die Lupe.

Feuerwehr, Polizei und auch Carabinieri achteten darauf, dass die Passanten nicht zu nahe herankommen konnten.

Der Gegenstand, der ähnlich aussah wie eine Gasflasche, stellte sich schließlich aber als Bierbehälter heraus.

 

Der Feuerwerker konnte Entwarnung geben und die Ordnungskräfte konnten wieder in ihre Kasernen zurückkehren. (Foto: ds)

Nach der Entsorgung des Bierbehälters konnte der Alarm wieder abgeblasen werden - und nach etwa 45 aufregenden Minuten kehrte wieder Ruhe ein.

stol