Dienstag, 04. Oktober 2016

Bozen: Carabiniere außer Dienst stellt 4 Diebe

4 Ladendiebe konnten dieser Tage kurz nach einem Diebstahl in der Greif-Passage in Bozen gestellt werden, weil ein aufmerksamer Carabiniere rasch reagiert hat.

Ein Streifenwagen der Carabinieri am Waltherplatz in Bozen. - Foto: Carabinieri
Badge Local
Ein Streifenwagen der Carabinieri am Waltherplatz in Bozen. - Foto: Carabinieri

Der Carabiniere außer Dienst wollte er in der Bozner Altstadt gerade ein paar freie Stunden mit seiner Familie verbringen, als er plötzlich am Waltherplatz vier Personen schnellen Schrittes aus der Greif-Passage laufen sah.

Da die Vier von einem Sicherheitsmann eines Bekleidungsgeschäftes verfolgt wurden, verstand der Ordnungshüter sofort, dass gerade eine Straftat begangen wurde.

Ohne zu zögern nahm er die Verfolgung der vier Flüchtenden auf und forderte gleichzeitig per Handy bei seinen Kollegen in der Carabinieri-Kaserne Unterstützung an.

Mit zwei Streifenwagen konnten die mutmaßlichen Ladendiebe schließlich beim Bahnhof gestoppt werden. Wie sich herausstellte, hatten die 2 Männer und 2 Frauen – alle aus Rumänien – mehrere Kleidungsstücke aus einem Geschäft in der Greif-Passage gestohlen.

Das Diebesgut wurde sichergestellt und dem rechtmäßigen Besitzer rückerstattet, der sich mit einem kräftigen Händedruck bedankte.

Die vier Rumänen wurden hingegen wegen Diebstahls bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

stol

stol