Montag, 21. September 2020

Bozen: Corona-Fall am Gymnasium „Giovanni Pascoli“

In einer Klasse des Gymnasiums „Giovanni Pascoli“ in Bozen wurde eine Person positiv auf das Coronavirus getestet. Am heutigen Montag erfolgt der Unterricht für die Klasse online.

Mehrere Corona-Fälle wurden bereits an verschiedenen Schulen Südtirols gemeldet.
Badge Local
Mehrere Corona-Fälle wurden bereits an verschiedenen Schulen Südtirols gemeldet. - Foto: © shutterstock
In einer Klasse des Gymnasiums „Giovanni Pascoli“ in Bozen wurde ein Corona-Fall festgestellt. Nach dem positiven Testergebnis hat die Schule alle von den Sicherheitsprotokollen vorgesehenen Schritte eingeleitet und folgt den entsprechenden Anweisungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes, um den Schutz der Gesundheit der Schülerinnen und Schüler sowie des Schulpersonals zu garantieren.

Während die Schule auf weitere Mitteilungen des Sanitätsbetriebes wartet, wird die Klasse am heutigen Montag online unterrichtet.

Wie die italienische Bildungsdirektion mitteilt, seien alle Schulen mit vollem Einsatz darauf bedacht, den Schülerinnen und Schülern das Recht auf Bildung in einem sicheren und gesunden Umfeld für alle in den Schuleinrichtung Anwesenden zu ermöglichen. Direktionen, Lehrpersonen und Verwaltungspersonal würden auf professionelle Weise mit der generellen Drucksituation umgehen.

Grundlegend für ein erfolgreiches Bestehen in dieser Situation sei die Zusammenarbeit und Kommunikation mit den Familien und vor allem den älteren Schülerinnen und Schülern. Die Direktionen garantieren diese Kommunikation über die dafür vorgesehenen Kanäle.

Bereits in der vergangenen Woche waren 2 Corona-Fälle an der TFO„Max Valier“ gemeldet worden. An der Mittelschule Eppan war am Donnerstag eine Schülerin positiv getestet worden.

lpa/stol

Schlagwörter: