Montag, 11. Oktober 2021

Bozen: Covid-Testzentum in der Reschenstraße

Der Bozener Bürgermeister Renzo Caramaschi kündigte für Mittwoch eine außerordentliche Stadtratssitzung an, bei der alle Einzelheiten zur Covid-19-Teststation in der Stadthalle festgelegt werden. Die Teststation soll am Donnerstag in Betrieb gehen.

Das Testzentrum in der Reschenstraße bleibt den Einwohnern von Bozen vorbehalten.
Badge Local
Das Testzentrum in der Reschenstraße bleibt den Einwohnern von Bozen vorbehalten. - Foto: © APA/dpa / Karl-Josef Hildenbrand
Die Öffnungszeiten werden in Absprache mit dem Gesundheitsbetrieb festgelegt. Dieser stellt das Gesundheitspersonal zur Verfügung, während die Gemeinde Bozen das Personal für die Dateneingabe organisieren muss. Dieses Personal soll auf freiwilliger Basis mithelfen.

„Wir rechnen mit einem großen Andrang. Deshalb appelliere ich erneut an die Mitbürgerinnen und Mitbürger: Bitte lassen Sie sich impfen. Mit der Impfung schützen Sie sich selbst und alle anderen am besten, und das regelmäßige Testen fällt ebenfalls weg. Ich appelliere aber auch an die Verantwortlichen in den Bezirksgemeinschaften und den Gemeinden, ihren Teil beizutragen und ihren Bürgerinnen und Bürgern Testmöglichkeiten anzubieten“, erklärte Caramaschi.

Das Testzentrum in der Reschenstraße bleibt den Bewohnern der Landeshauptstadt vorbehalten. „Das Problem auf die Landeshauptstadt abzuwälzen, wird nicht funktionieren. Wir sind schließlich kein Dienstleistungsunternehmen, das für das gesamte Umland tätig ist", so der Bürgermeister abschließend.

ansa/stol

Alle Meldungen zu: