Dienstag, 22. Dezember 2020

Bozen: Keine Maske – dafür ein Kilogramm Heroin im Auto

Die Polizei hat bei einer Kontrolle an der Mautstelle Bozen Süd ein Kilogramm Heroin beschlagnahmt. Eine Person wurde verhaftet, 3 weitere angezeigt.

Die Drogen wurden beschlagnahmt.
Badge Local
Die Drogen wurden beschlagnahmt. - Foto: © Quästur
In den vergangenen Tagen führte die Polizei in Bozen Süd vermehrt Kontrollen im Rahmen der Anti-Covid-Bestimmungen durch. Bei einer solchen Kontrolle hielten die Einsatzkräfte einen Fiat Punto und einen BMW auf.

An Bord der beiden Fahrzeuge befanden sich 4 Jugendliche, die zum Teil keine Maske trugen: 2 Italiener und 2 albanische Staatsangehörige. Sie gaben an, aus der Provinz Bergamo zu kommen.

Da die Bewegung zwischen den Regionen aktuell verboten ist und die Autoinsassen keinen triftigen Grund für den Eintritt nach Südtirol angeben konnten, wurden sie einer eingehenden Kontrolle unterzogen.

Dabei kamen im Inneren des Fahrzeugs rund ein Kilogramm Heroin sowie 3800 Euro in bar zum Vorschein. Der Fahrer des Punto wurde daraufhin verhaftet, die anderen 3 Personen auf freiem Fuß angezeigt. Außerdem gab es für alle 4 eine Strafe in Höhe von 533 Euro wegen Verstoßes gegen die Anti-Covid-Bestimmungen.

pho

Alle Meldungen zu: