Samstag, 30. Juli 2016

Bozen: Einbrecherin geschnappt

Für eine bisher unbescholtene Boznerin klickten Samstagnacht die Handschellen. Eine Streife der Staatspolizei hatte sie kurz nach einem Einbruch in eine Konditorei gestellt.

Badge Local
Foto: © STOL

Es waren die Eigentümer der Konditorei selbst, die die Einsatzkräfte alarmierten. Als sie nämlich frühmorgens zu ihrem Betrieb kamen, um mit der Arbeit zu beginnen, hörten sie zuerst aus dem Innenraum verdächtige Geräusche und sahen dann, wie zwei junge Frauen schnell aus dem Staub machten.

Die Eingangstür wies Einbruchsspuren auf, mehrere Schubladen waren durchwühlt und ein Kasten, in welchem sich der Reisepass eines der beiden Besitzer befunden hatte, war aufgebrochen.

Die sofort herbeigeeilten Polizisten konnten unweit der Konditorei dann eine der beiden Frauen stellen. Es handelt sich um eine bisher unbescholtene 25-Jährige aus Bozen. Bei der Kontrolle ihrer Tasche fanden die Beamten eine Kreditkarte, eine Poste-Pay-Karte, mehrere Reisepässe und auch einen Autoschlüssel. 

Als die Beamten den Besitzer der Karten kontaktierten, bestätigte dieser, dass sie aus seinem Fahrzeug, das er in der Reschenstraße unter seiner Wohnung abgestellt hatte, entwendet worden waren. Die in der Tasche gefundenen Autoschlüssel und einer der Reisepässe gehörten einem der Besitzer der Konditorei.

Mit den Tatsachen konfrontiert, gab die Frau die Einbrüche schließlich zu. Sie wurde bis zur Entscheidung der Justizbehörden in Hausarrest überstellt. Die Fahndung nach der Mittäterin der 25-Jährigen läuft, teilte die Quästur am Samstag mit.

stol

stol