Samstag, 01. Oktober 2016

Bozen: Flüchtiger Mann versteckt sich unter Decken

Am Freitag hat die Staatspolizei von Bozen einen flüchtigen Mann aus Albanien geschnappt: Er hatte sich in seiner Wohnung versteckt.

Foto: DLife/lo
Badge Local
Foto: DLife/lo

Gegen den 37-jährige Mann lag ein Haftbefehl über eine Freiheitstrafe von 9 Monaten und 15 Tagen vor. Seine Vergehen: Gewalt, Bedrohung und Herstellung und Verkauf von Drogen.

Daraufhin begaben sich die Beamten der Staatspolizei Bozen am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr zur Wohnung, in der der Albaner lebt. Seine Frau öffnete den Beamten die Tür, behauptete jedoch, der Mann sei seit Monaten nicht mehr auf italienischem Staatsgebiet.

In diesem Moment hörten die Polizisten jedoch Geräusche aus einem anderen Teil der Wohnung und baten um Erlaubnis, doch einen kleinen Blick in das Domizil zu werfen.

Die Frau stimmte widerwillig zu.

Daraufhin fanden die Polizisten den gesuchten Mann, der vergeblich versucht hatte, sich unter den Bettdecken zu verstecken. Er wurde ins Gefängnis von Bozen gebracht.

Kontrollen der Staatspolizei: 2 Verhaftungen, 2 Anzeigen

Neben der Suche nach dem flüchtigen Albaner hatten die Beamten der Staatspolizei Bozen alle Hände voll zu tun. Im Zuge von außerordentlichen Kontrollen wurden 250 Personen und mehr als 2000 Fahrzeuge identifiziert und kontrolliert.

Zwei Personen wurden angezeigt: Ein Afghane muss sich wegen Drogenhandel verantworten, bei ihm wurden 9 Päckchen Kokain gefunden. Bei einem Nigerianer, der sich beim Anblick der Polizei auf ein Fahrrad geschwungen hatte und sich aus dem Staub machen wollte, fanden die Polizisten hingegen ein Messer mit einer 11 Zentimeter langen Klinge. Dieses war im Radsitz des Mannes versteckt, aber nicht gut genug. Er muss sich wegen unerlaubtem Tragen von Waffen verantworten.

Verhaftet wurden zudem ein 27-jähriger Afghane, gegen den ein Haftbefehl aus Rom vorlag, und Mann aus dem sizilianischen Catania. Der Leiter eines Geschäftes im Bozner Don Bosco-Viertel hatte bereits vor einigen Tagen die Polizei verständigt, weil der Mann seine Kunden belästigte und bedrohte.

Da auch gegen den 67-jährigen Mann aus Catania ein Haftbefehl, diesmal aus Verona, vorlag, wurde er ebenso ins Gefängnis von Bozen gebracht.

stol/liz

stol