Freitag, 19. Juni 2020

Bozen: Gestohlenes Fahrzeug und mehrere Jagdgewehre entdeckt

Der Aufmerksamkeit zweier Stadtpolizisten ist es zu verdanken, dass ein gestohlenes Auto seinem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden konnte.

Das gestohlene Fahrzeug war in der Schlachthofstraße abgestellt worden.
Badge Local
Das gestohlene Fahrzeug war in der Schlachthofstraße abgestellt worden. - Foto: © Stadtpolizei Bozen
Ein Südtiroler Jagdaufseher hatte der Polizei von einigen Tagen den Diebstahl seines Wagens vom Typ Volkswagen Touran gemeldet. Im Fahrzeug befanden sich neben einem kostbaren Fernglas auch 3 ordnungsgemäß gemeldete Jagdgewehre sowie mehrere Jagdmesser.

Am Donnerstagmorgen fiel einer Streife der Stadtpolizei in der Schlachthofstraße ein Fahrzeug auf, das zwar ordnungsgemäß geparkt, an der linken Vorderseite jedoch stark beschädigt war. Daraufhin beschlossen die beiden Beamten, das Fahrzeug genauer unter die Lupe zu nehmen.

Als sie durch das Fenster hindurch den Innenraum kontrollierten, fiel ihnen unter dem Rücksitz ein hochwertiges Fernglas auf, wie es auch von Jägern häufig verwendet wird. Daraufhin wurden die Beamten misstrauisch. Sie kontaktierten die Einsatzzentrale und baten um eine genauere Überprüfung. Dabei stellte sich schließlich heraus, dass sowohl das Fahrzeug als auch mehrere Waffen wenige Tage zuvor als gestohlen gemeldet worden waren.



Nachdem die herbeigerufene Spurensicherung ihre Arbeit beendet hatte, konnten die Beamten dem rechtmäßigen Besitzer die gute Nachricht überbringen. Bei diesem war die Erleichterung verständlicherweise groß. Er konnte nicht nur sein Fahrzeug und sein kostbares Fernrohr wieder in Empfang nehmen, sondern auch seine Jagdgewehre und Jagdmesser, die er, eingehüllt in eine Decke, im Kofferraum verstaut hatte.

jot

Schlagwörter: