Freitag, 17. August 2018

Bozen: Gesuchter Drogendealer geschnappt

Die Carabinieri von Schlanders und Bozen haben am Freitag einen mehrfach vorbestraften, irakischen Staatsbürger ausfindig gemacht. Er wurde in seinem Versteck in einer Bozner Wohnung ausfindig gemacht. Der junge Kurde wurde bereits 2017 von den Carabinieri von Partschins verhaftet. Nun wurde er ins Bozner Gefängnis gebracht.

Für den gesuchten Kurden klickten die Handschellen.
Badge Local
Für den gesuchten Kurden klickten die Handschellen. - Foto: © shutterstock

Der 26-Jährige, der bereits ahnte, im Visier der Ordnungskräfte zu stehen, hatte Zuflucht in der Wohnung eines ahnungslosen Landsmannes am Stadtrand von Bozen gefunden. Nach mehreren Anläufen forschten ihn die Beamten während der Feiertage aus, als er sich bei einem Landsmann befand.

Der junge Kurde war bereits 2017 von den Carabinieri von Partschins verhaftet worden. Eine organisierte Gruppe von irakischen Drogenhändlern pflegte Kontakte in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Anfangs des Jahres 2017 wurde der 26-Jährige Täter mit 400 Gramm Kokain, über 6000 Euro in bar, einem gestohlenen Computer und Baseballschläger erwischt.

Wegen Drogenhandels, Diebstahls und illegalem Waffenbesitzes wurde der junge Kurde zu 6 Jahren und 4 Monaten Haft verurteilt, sowie einer Geldstrafe von 15.000 Euro. Er wurde ins Bozner Gefängnis übersetzt.

Das beschlagnahmte Diebesgut. - Foto: Carabinieri

stol

stol