Freitag, 24. März 2017

Bozen: Handydieb festgenommen

Der Dieb hatte schnell zugeschlagen: Sobald die Besitzerin ihr auf einem Tisch abgelegtes Smartphone kurz aus den Augen ließ, schnappte sich der Dieb das Mobilgerät und suchte das Weite. Doch auch die Carabinieri ließen nichts anbrennen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die Kundin eines Friseur-Salons im Bozner Don-Bosco-Viertel hatte ihr teures Smartphone abgelegt und sich ihrer Frisur zugewandt. Zeit genug für flinke Hände, um sich das Edel-Teil zu schnappen.

Als die Kundin den Diebstahl bemerkte, alarmierte sie sofort eine Streife der Carabinieri, die sich in der Nähe aufhielten. Diese stoppten gleich mehrere Personen in der Umgebung, darunter auch einen 40-jährigen Marokkaner. Als die Carabinieri den Mann um seine Dokumente baten, brach er in einen Wutanfall aus und versuchte, die Beamten zu schlagen.

Daraufhin gingen die Carabinieri zur Leibesvisitation über und fanden auch prompt das gesuchte Smartphone. Der bereits polizeibekannte Mann wurde in Handschellen abgeführt, das Smartphone seiner Besitzerin zurückgegeben.

Der Marokkaner muss sich nun des erschwerten Diebstahls und des Widerstands gegen die Staatsgewalt verantworten.

stol

stol