Samstag, 17. September 2016

Bozen: In gestohlenem Pkw unterwegs – verhaftet

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat in Bozen die Staatspolizei einen Albaner festgenommen. Er war gemeinsam mit einem minderjährigen Landsmann in einem gestohlenen Auto unterwegs gewesen – und nicht nur das.

Die Polizisten konnten allerhand Diebesgut sicherstellen. - Foto: Quästur
Badge Local
Die Polizisten konnten allerhand Diebesgut sicherstellen. - Foto: Quästur

Während ihrer regulären Kontrollen haben die Polizisten in der Bozner Schlachthofstraße einen Pkw aufgehalten, der seit einigen Tagen als gestohlen gemeldet war. Unmittelbar nachdem die Polizisten den Wagen aufgehalten hatten, flüchteten die beiden Insassen zu Fuß vor der Polizei.

Polizisten nehmen Verfolgung auf

Es folgte eine kurze Verfolgung durch die Beamten, bei der die Flüchtigen versuchten, sich einiger Pässe und Ausweise zu entledigen.

Nachdem die beiden gestoppt werden konnten, wurden sie zur Feststellung ihrer Identität auf die Quästur gebracht. In beiden Fällen handelt es sich um albanische Staatsbürger, beide bereits mehrfach wegen Diebstahls vorbestraft.

Vermeintliches Diebesgut sichergestellt

Die Beamten beschlagnahmten den Wagen und fanden dort einen Laptop, einige Fotokameras, ein provisorisches Autokennzeichen, Schraubenzieher und Handschuhe, die wohl bei Einbrüchen benutzt worden waren.

Bei der Personendurchsuchung wurde bei den beiden albanischen Staatsbürgern eine höhere Summe an Bargeld sichergestellt, die ebenso aus Einbrüchen stammen soll.

Minderjähriger saß am Steuer

Der volljährige Albaner wurde in das Bozner Gefängnis gebracht, der minderjährige – der zudem den Pkw gelenkt hatte – wurde freigelassen, aber angezeigt.

Die Polizei forscht nun nach den rechtmäßigen Besitzern der Dokumente und des Diebesguts.

stol

stol