Freitag, 19. Juni 2020

Bozen: Jugendlicher begeht mehrere Straftaten in nur einer Nacht

Ein Minderjähriger hat sich in der Nacht auf Freitag in Bozen innerhalb weniger Stunden mehrerer Delikte schuldig gemacht. Er beging 2 Raubüberfälle, einen Diebstahl und eine Erpressung. Der Junge konnte schlussendlich von der Staatspolizei festgenommen werden.

Der Jugendliche wurde nach mehreren Delikten innerhalb weniger Stunden von der Polizei festgenommen. (Symbolbild)
Badge Local
Der Jugendliche wurde nach mehreren Delikten innerhalb weniger Stunden von der Polizei festgenommen. (Symbolbild) - Foto: © DLife
Alles begann kurz nach Mitternacht, als ein junger Mann den Notruf wählte und angab, von einem Jungen überfallen worden zu sein, den er flüchtig kannte. Der junge Dieb erhaschte die Aufmerksamkeit des Überfallenen mit der Bitte um eine Zigarette. Als er anschließend auch noch nach Geld fragte, verneinte der junge Mann jedoch, woraufhin der Minderjährige sich seinen Rucksack schnappte, ein Messer zog und ihm mit Gewalt drohte.

Wenige Stunden später schlug der junge Täter erneut zu. Opfer war diesmal eine Gruppe von Jugendlichen, die sich vor einem bereits geschlossenen Lokal versammelt hatte. In aggressivem Ton forderte der Dieb Geld von einem der Jugendlichen, dieser antwortete jedoch, er habe keines dabei. Daraufhin wurde der junge Dieb handgreiflich und durchsuchte die Taschen des Jungen. Als er nicht fündig wurde, suchte er auch noch in den Taschen der anderen Jugendlichen nach Beute. Geld hatte er keines gefunden. Er erbeutete aber ein Mobiltelefon sowie Bluetooth-Kopfhörer. Der Versuch, einem weiteren Jungen seine Goldkette vom Hals zu reißen, blieb erfolglos.

Nach erfolglosem Fluchtversuch festgenommen

Der Dieb bot schließlich an, die gestohlenen Gegenstände zurückzugeben, wenn er im Gegenzug dafür Geld bekommt. Ein Mädchen, das der Täter mit sexueller Gewalt bedroht hatte, machte daraufhin den Vorschlag, bei einem Bankautomaten in der Nähe Bargeld abzuheben. In der Zwischenzeit nutzten die wartenden Freunde die Gelegenheit, um unbemerkt den Notruf zu wählen. Nachdem der Dieb das Geld erhalten hatte, gab er einen Teil der gestohlenen Gegenstände an die Jugendlichen zurück, die Bluetooth-Kopfhörer behielt er jedoch.

Als er sich dann auf die Flucht begab, bemerkte er das alarmierte Polizeiauto und versteckte sich auf dem Balkon eines nahegelegenen Hauses. Dort gelang es den Polizeibeamten jedoch, den minderjährigen Dieb zu schnappen und festzunehmen. Der Täter, der für sein junges Alter bereits ein umfangreiches Strafregister besitzt, wurde in das nächstgelegene Jugendgefängnis gebracht.

psy