Samstag, 03. Februar 2018

Bozen: Keine Mitschuld an tödlichem Unfall

Am 21. September 2015 hatte der Motorradfahrer Mirsian Nergjoni (22) aus Bozen bei einem Verkehrsunfall auf der Reschenbrücke sein Leben verloren, seine Sozia hatte sich schwer verletzt. Nun wurde der Lenker des Betonmischers, mit dem das Motorrad kollidiert war, freigesprochen.

Vor dem Gericht wurde entschieden, dass dem Lenker keine Schuld treffe.
Badge Local
Vor dem Gericht wurde entschieden, dass dem Lenker keine Schuld treffe. - Foto: © D

Der Fahrzeuglenker musste sich wegen fahrlässiger Tötung im Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Der Staatsanwalt hatte 8 Monate Haft für ihn beantragt.

Doch Richter Emilio Schönsberg sah am Freitag im Rahmen der Vorverhandlung die Schuld bzw. Mitschuld des Schwerfahrzeuglenkers an dem Unfall nicht gegeben, wie das Tagblatt "Dolomiten" am Samstag berichtet.

Finanzielle Wiedergutmachung wurde inzwischen von der Versicherung des Betonmischer-Lenkers geleistet, die Nebenkläger schieden in der Folge aus dem Verfahren aus.

stol/rc

stol