Sonntag, 10. April 2016

Bozen: Ladendieb geht mit Messer auf Polizisten los

Erst nahm er sich ein Geschäft, dann die herbeieilenden Polizisten vor: Ein Mann hat am Wochenende in Bozen erst einen Laden geplündert und ist dann mit einem Messer auf die Sicherheitskräfte losgegangen.

Badge Local
Foto: © D

Am Samstag überraschten die Beamten der Bozner Quästur einen Dieb in der Amba-Alagi-Straße: Laut Aussendung der Polizei hatte der 27-Jährige soeben in ein Geschäft eingebrochen und wollte sich nun aus dem Staub machen.

Als die Beamten ihn aufforderten, stehen zu bleiben, habe der gebürtige Tunesier ein Messer gezückt. Damit habe er die Polizisten bedroht, sei dann weitergelaufen.

Die Ordnungshüter holten den Mann ein. Dieser bedrohte die Sicherheitskräfte ein zweites Mal und versuchte, die Männer mit Tritten und Faustschlägen zu treffen. Doch den Polizisten gelang es, den Mann zu überwältigen.

Essensgutscheine als Beute

In der Tasche, die der 27-Jährige mit sich trug, stellten die Beamten die Beute des Einbruchs sicher – darunter 200 Essensgutscheine im Wert von rund 1400 Euro.

Für den 27-Jährigen klickten die Handschellen. Er soll sich wegen Raubs, Widerstands gegen einen Amtsträger und Körperverletzung verantworten.

stol

stol

Schlagwörter: