Sonntag, 18. August 2019

Bozen: Lokführer tätlich angegriffen

In den frühen Morgenstunden am Sonntag wurde ein Lokführer am Bozner Bahnhof von einem möglicherweise betrunkenen Mann tätlich angegriffen. Das teilte die Gewerkschaft Orsa mit und forderte in einer Aussendung endlich mehr Sicherheitsmaßnahmen auf den Bahnhöfen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Opfer des Übergriffs war ein Lokführer, der auf dem Regionalzug 2251 mit Abfahrt um 5 Uhr nach Bologna Dienst tat. Laut Orsa führte der Lokführer Kontrollen vor der Abfahrt durch, als er von einem Mann angegriffen wurde.

Dieser soll kurz zuvor die Gleise überquert haben. Als er den Lokführer telefonieren sah, dachte er wohl, dieser melde den Vorfall gerade der Bahnpolizei. Ein Kollege des Lokführer alarmierte dann effektiv die Bahnpolizisten. Der Angreifer wurde angezeigt. Der Lokführer wurde ins Spital gebracht, glücklicherweise war er nicht ernsthaft verletzt.

D/rc

stol