Donnerstag, 30. Juni 2016

Bozen: Massenschlägerei mit Folgen

Blut am Bozner Bahnhof: Am Sonntag waren sich mehrere Personen im Bahnhofspark in die Haare geraten. Sie schlugen aufeinander ein, zwei Männer wurden verletzt. Für 4 Personen hat die Prügelei Konsequenzen.

Der Bozner Bahnhofspark wurde am Sonntag zur "Kulisse" einer Massenschlägerei.
Badge Local
Der Bozner Bahnhofspark wurde am Sonntag zur "Kulisse" einer Massenschlägerei. - Foto: © D

Der Streit war am Sonntagabend, gegen 18 Uhr, zwischen einer Gruppe Pakistani und einer Gruppe Nordafrikaner eskaliert. Ein Passant meldete die Prügelei den Beamten der Staatspolizei. Die Sicherheitskräfte lösten die Schlägerei auf, zwei Personen hatten Verletzungen erlitten: Ein Mann wies eine Verletzung am Kopf auf, ein anderer am Arm. Beide wurden ins Bozner Spital eingeliefert (STOL hat berichtet).

3 Personen angezeigt

Die Polizei nahm in der Folge die Ermittlungen auf. Diese haben nun zu einem ersten Ergebnis geführt: Wie die Quästur in einer Aussendung am Donnerstag mitteilt, seien 3 mutmaßlich Verantwortliche für die Schlägerei ausfindig gemacht worden. Zwei Verdächtige stammen aus Pakistan, bei der dritten Person handle es sich um einen Minderjährigen aus Tunesien. Alle 3 wurden angezeigt.

Konsequenzen hatte die Schlägerei auch für einen vierten Mann: Gegen einen 27-Jährigen aus Algerien erließ der Quästur einen Schubbefehl. Der Mann, der einschlägig vorbestraft ist und sich ohne festen Wohnsitz in Italien aufhält, war kurz vor der Schlägerei von den Beamten kontrolliert worden. Die Polizei kündigt an, weitere Erhebungen durchführen zu wollen.

stol

stol