Mittwoch, 04. Januar 2017

Bozen-Meran: Alle 15 Minuten ein Zug

Das Land dreht auch in den kommenden Jahren ordentlich den Geldhahn auf für den öffentlichen Verkehr: Die Riggertalschleife wird mit 105 Millionen Euro zu Buche schlagen, die Elektrifizierung der Vinschger Bahn mit 56,5 Millionen Euro.

Die Einführung des Viertelstundentaktes auf der Linie Bozen-Meran lässt sich das Land viel Geld kosten.
Badge Local
Die Einführung des Viertelstundentaktes auf der Linie Bozen-Meran lässt sich das Land viel Geld kosten. - Foto: © D

Außerdem soll ein Viertelstundentakt auf der Zuglinie Bozen-Meran eingeführt werden, wobei allein für den Abschnitt von Sigmundskron bis Terlan 45 Millionen Euro hingeblättert werden müssen.

Bis 2030 soll Südtirol jedenfalls eine Modellregion für nachhaltige Mobilität werden, kündigt Landesrat Florian Mussner an.

D/hof

_____

Mehr über die Pläne des Landes im Bereich der Mobilität lesen Sie in der Mittwochausgabe des Tagblattes "Dolomiten". 

stol