Donnerstag, 23. April 2015

Bozen: Migrant droht mit Verzweiflungstat

Drei Männer aus Tunesien hatten sich unter der Talferbrücke ein notdürftiges Nachtlager zurechtgemacht. Als am Donnerstagmorgen Beamte vorstellig wurden, um dieses zu räumen, drohte einer der Männer mit einer Verzweiflungstat.

Archivbild
Badge Local
Archivbild - Foto: © STOL

Einem Bericht der Nachrichtenagentur Ansa zufolge kamen am Donnerstagmorgen Stadt- und Staatspolizei an der Talferbrücke vorbei.

Gemeinsam mit den Technikern der Umweltbetriebe Seab wollten sie für Putzarbeiten das Nachtlager der drei Männer räumen.

Als die Seab-Techniker mit der Arbeit beginnen wollten, drohte einer der Männer laut Staatspolizei, sich die Pulsadern aufzuschlitzen.

Während seine zwei Bekannten in die Quästur begleitet wurden, wurde der Tunesier in die psychiatrische Abteilung des Krankenhauses Bozen gebracht. 

stol

stol