Mittwoch, 16. März 2016

Bozen: Mutmaßliches Vergewaltigungsopfer sagt aus

Ein mutmaßliches Vergewaltigungsopfer hat am Mittwoch in Bozen ausgesagt. Dabei hat die Frau erneut ihren Nachbarn belastet.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Der 47-jährige Mann habe sie während eines gemeinsamen Urlaubs Ende Juli im vergangenen Jahr betäubt und dann vergewaltigt, so das mutmaßliche Vergewaltigungsopfer.

Sie habe während der Befragung wiederholt, was sie auch schon in ihrer Anzeige vorgebracht habe. Die Frau brach einmal in Tränen aus – dass die Psychologin zu ihr in den Raum gehe, verhinderte der Anwalt des Angeklagten.

Am 27. April findet die nächste Verhandlung statt. 

stol/uli

stol