Samstag, 30. März 2019

Bozen: Notfall-Evakuierung im Einkaufszentrum Twenty

Zu einem Brand ist es am Samstagvormittag im Einkaufszentrum Twenty in Bozen gekommen. Hunderte Menschen mussten evakuiert werden.

Die Berufsfeuerwehr rückte mit der Drehleiter zum Twenty aus. - Foto: ds
Badge Local
Die Berufsfeuerwehr rückte mit der Drehleiter zum Twenty aus. - Foto: ds

Der Brand soll in einem Abstellraum im vierten Stock des Gebäudes ausgebrochen sein, dort wo sich mehrere Restaurants und Fast-Food-Lokale befinden.

Das Einkaufszentrum, das am Samstag sehr gut besucht war, musste daraufhin komplett evakuiert werden. Die Menschen wurden über Lautsprecher aufgefordert, das Gebäude auf schnellstem Wege, aber ruhig und geordnet zu verlassen und dabei weder Aufzüge, noch Rolltreppen zu benutzen. 

iv>

Foto: ds

Das Wachpersonal der Einrichtung hat vor Ort erste Löschmaßnahmen eingeleitet. Ein Wachmann begab sich hierzu kurzzeitig in die verrauchte Räumlichkeit, aufgrund dieser Exposition wurde er vom Sanitätspersonal wegen einer leichten Rauchgasvergiftung versorgt und zur Behandlung in das Bozner Krankenhaus gebracht. 

Der Brand hatte begrenzte Ausmaße und entwickelte sich in einem als Lager benutzten Raum in einer Betreuungseinrichtung des 4. Stockwerks des Gebäude. Die Berufsfeuerwehr konnte den Brand rasch lokalisieren und löschen. Die anschließenden Nachlöscharbeiten und die Belüftung des betroffenen Bereiches konnte zügig abgeschlossen werden. 

Nachdem sichergestellt wurde, dass es keinerlei weitere Unsicherheit gab, konnten das Einkaufszentrum, bis auf die betroffene Einrichtung, wieder den regulären Betrieb aufnehmen. 

Die Räumlichkeiten wurden belüftet, die Geschäfte des Twenty konnten für die Besucher kurz darauf wieder geöffnet werden.

Im Einsatz stand auch die Stadtpolizei.

stol

stol