Dienstag, 13. Dezember 2016

Bozen: Obdachlosen beraubt und verprügelt

Es klingt wie aus einem schlechten Film, was sich ein 30-jähriger Afghane in der Nacht auf Dienstag geleistet hat. Er attackierte einen Obdachlosen und beraubte ihn: Die Beute, ein Euro.

Den Carabinieri gelang es, den Mann zu stoppen.
Badge Local
Den Carabinieri gelang es, den Mann zu stoppen.

Laut einer Aussendung der Carabinieri war es gegen 3 Uhr, als der 30-jährige Afghane einen 67-jährigen Obdachlosen in der Bozner Bahnhofsgegend verprügelte. 

Ohne Rücksicht auf das Alter und den Gesundheitszustand des Mannes, soll der 30-Jährige brutal auf ihn eingeprügelt haben. Dabei raubte er ihm alles Bargeld was er bei sich hatte: 1 Euro, den der arme Mann wohl im Laufe des Tages erbetteln konnte. 

Als einige Passanten auf die Tat aufmerksam wurden, packte der Afghane den mittlerweile bewusslosen Mann und brachte ihn vor die Polizeistation. Wohl, um seine Tat zu verdecken. Jedoch kam der Obdachlose wieder zu sich und erzählte den Ordnungshütern vom Überfall. 

Der Afghane hatte jedoch bereits die Flucht ergriffen. Die Carabinieri verfolgten den mutmaßlichen Räuber. Nach kurzer Verfolgungsjagd gelang es ihnen, den Mann zu stoppen. Er wurde ins Gefängnis gebracht. 

stol

stol